Pressetext

Festival für Leipzig - Pressemitteilung

Ein Fest für Kinder - Pressemitteilung

Festival der Hoffnung 2014

Christen aus nah und fern bringen Kirche auf die Straßen Leipzigs

21.-27. Juli 2014, Altes Messegelände, Leipzig

Vom 21. bis zum 27. Juli 2014 veranstaltet der Senfkorn e.V. auf dem Alten Messegelände in Leipzig (Halle 14) bereits das zweite Festival der Hoffnung. Nach einem erfolgreichen Festival im Sommer 2012 steht es auch dieses steht auch dieses Festival wieder unter dem Motto „Was können Christen in einer Großstadt gemeinsam tun, um Hoffnung zu verbreiten?". Geplant sind: musikalische Beiträge oder auch Lesungen; aus der rollenden Kleiderkammer können Bedürftige unentgeltlich neue Sachen auswählen; Grünflächen werden gepflegt und Kinderspielplätze gesäubert. Unser Schwerpunkt liegt auf der Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Leipzig. Hoffnung heißt nicht nur sich eine Verbesserung der Umstände zu wünschen, sondern sich gemeinsam dafür auf den Weg zu machen, um die Probleme der Stadt anzugehen.

Etwa 450 Menschen sollen ermutigt werden, ihre Potenziale und Begabungen zu aktivieren und in die Gesellschaft einzubringen. In Zusammenarbeit mit Vereinen, Sozialstationen, Krankenhäusern, Kindergärten und Altenheimen sollen kleine Gruppen wohltätige Aufgaben für die Stadt Leipzig übernehmen.

Dabei werden Theorie und Praxis eng miteinander verbunden. In einem interessanten Seminar- und Workshop-Programm werden nicht nur christliche Themen behandelt, sondern auch auf Probleme und Möglichkeiten der Veränderungen in Leipzig hingewiesen.

Das Angebot ist groß! Ob alt oder jung es ist für jeden etwas dabei. Von 0-12 Jahren wird es immer Vormittags ein buntes Kinderprogramm geben. Auch für ein Jugendprogramm ist gesorgt. Packende Predigten, gute Musik und ein vielfältiges Workshop-Angebot lassen es zu einer spannenden Woche werden. Gemeinsam wird es unvergesslich.

Höhepunkt der gemeinsamen Woche wird der Markt der Hoffnung (Veranstalter: Pavillon der Hoffnung e.V. mit Leipziger Gemeinden) am 24.07.2014 auf dem Marktlatz in der Leipziger Innenstadt sein. Bereits zum ersten Festival der Hoffnung 2012 konnten wir Menschen dort überraschen, beschenken und die erfahrene Hoffnung weitergeben.

Besuchen Sie uns dort. Es wird ein schönes Fest für alle Leipziger und deren Gäste werden.

Die Veranstalter:

Senfkorn e.V. Leipzig ( www.senfkorn-leipzig.org )

Der Senfkorn e.V. ist ein christlicher, gemeinnütziger Verein für Seminararbeit und soziale Dienste. Unser Verein gründet sich auf drei Säulen.

Wir organisieren und veranstalten regelmäßig Seminare und Konferenzen zu unterschiedlichen meist christlichen Themen.

Wir führen Seelsorge, Einzel – und Paarberatungsgespräche durch.

Wir bieten soziale Dienste an für Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben.

Jesus Christus hat uns eine Beispielerzählung über das Geheimnis der Gottesherrschaft gegeben:

„Die neue Wirklichkeit Gottes, die alle Menschen erfassen soll, ist wie ein einzelnes Senfkorn. Ein Mann nahm es in seine Hand und steckte es in seinen Ackerboden ein. Solch ein Senfkorn gehört ja zu den kleinsten Samenkörnern. Wenn der Strauch aber ausgewachsen ist, wird er so groß, dass die Vögel, die in der Luft herumfliegen, sich in seine Zweige setzen, um dort ihre Nester zu bauen."

Mt.13,31.32 (übersetzt v. Roland Werner)

Ein winziger Beginn – eine überraschend große Wirkung! Das ist Gottes Art.

In diesem Sinne haben 1994 einige Mitglieder der ev.-luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig den Senfkorn e.V. mit gemeinnützigem und kirchlichem Zweck gegründet. Seine Arbeit wird überwiegend durch Spenden finanziert. Sie hat zum Ziel, andere Menschen – egal, woher sie kommen – zu fördern und zu ermutigen. Das Leben mit Gott und in Seiner neuen Wirklichkeit braucht solche Anregung immer wieder, um zu wachsen.

Im Juni 2008 hat der Verein seine Räume im Pavillon der Hoffnung auf der Alten Messe bezogen.

Pavillon der Hoffnung Leipzig ( www.pavillon-der-hoffnung.de )

Im September 2000 gegründet, will der Verein den Menschen in Leipzig, insbesondere Jugendlichen, Benachteiligten und Bedürftigen lebensverändernde Erfahrungen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck ist ein ökumenisches Zentrum in der Messehalle 14 auf dem Alten Messegelände in Leipzig entstanden, in dem verschiedene Veranstaltungen durchgeführt und unterschiedliche Angebote präsentiert werden. Hier bieten u.a. das Jona-Familienzentrum, die August-Hermann-Francke-Grundschule, die Leipziger Lobpreisnacht, die Kunst- und Musikschule „Kulturwerk 14", der Senfkorn Verein, die Andreasgemeinde, die Koinoniagemeinde und die Kingscourt Fellowship Gemeinde, aber auch das Alte Messe ein lebendiges Angebot christlicher Aktivitäten. Der Verein ist Mitglied im Gesamtverband des Diakonischen Werkes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Vereinsvorsitzender ist Pfarrer Thomas Piehler und Geschäftsführer ist Stadtrat Karsten Albrecht, Schirmherrin ist die Sächsische Staatsministerin für Soziales Christine Clauß.

Wir freuen uns, Sie im Sommer 2014 auf dem Alten Messegelände begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.festival-der-hoffnung.de .

Oder schauen Sie selbst unter:

http://www.youtube.com/watch?v=6QKrQ-aNND4

http://www.youtube.com/watch?v=_S7xvFKu4jk

Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com